Die Geschichte des DRK Ortsvereins Görwihl e.V.


Die Geschichte des Deutschen Roten Kreuzes ist mehr als 150 Jahre alt. So wurde 1863 in Baden-Württemberg die erste Rotkreuzgesellschaft der Welt gegründet. Die Idee, Menschen allein nach dem Maß der Not zu helfen, ohne auf Hautfarbe, Religion oder Nationalität zu achten, geht auf den Schweizer Henry Dunant zurück. Hier erfahren Sie mehr über die Geschicht des DRK Ortsvereins Görwihl e.V.
Dazu hier ein paar Meilensteine aus unserer Geschichte
1910
wurde bereits eine sogenannte Sanitätskolonne gegründet. Durch den Krieg 1914-1918 wurde sie leider wieder aufgelöst.
1966
wurde dann der DRK-Ortsverein Görwihl gegründet. Das ganze fing mit einem Erste-Hilfe-Kurs an. Der junge Verein erhielt bereits 1 Jahr später einen gebrauchten Krankentransportwagen. Ein Hauptaugenmerk legte man in den folgenden Jahren auf die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe. Allein bei den Entlaßschülern der Hauptschule Görwihl wurden jährlich über 50 Schüler in Erster Hilfe ausgebildet.
1972
wurde der erste Blutspendetermin durchgeführt. Und gleich kamen 177 Spendenwillige. Ein Großer Erfolg und Ansporn zugleich! Bis heute wurden 69 erfolgreiche Terime durchgeführt.
1974
wurde das JRK-Görwihl gegründet und ist bis heute sehr aktiv. Das Jugendrotkreuz unterstützt auch tatkräftig die Bereitschaft beim Blutspenden oder anderen größeren Veranstaltungen.
1977
konnte bereits der 2000 Blutspender geehrt werden. Der Ortsverein hatte 27 Aktive Mitglieder, 30 JRK`ler und fast 400 fördernde Mitglieder. Es wurden 194 Krankentransporte durchgeführt.
1981
wurde den Blutspendern eine spektakuläre Dokumentation der bis dahin abgenommenen Blutkonserven vorgestellt. 32 Bierfässer à 50 liter wurden zu einer Pyramide aufeinander gestellt. Für die Alarmierung wurden die ersten 12 Meldeempfänger angeschafft.
1983
war ein weiterer Meilenstein in der Geschichte unseres Ortsvereins. Es wurde mit dem Bau einer neuen Rettungswache begonnen. Nach nur einem Jahr Bauzeit (und dies fast alles in Eigenleistung!) konnte der Bau bezogen werden. Gleichzeitig wurden zwei hauptamtliche Rettungsdienstmitarbeiter eingestellt.
1991
konnte das 25-jährige Bestehen des Ortsvereins gefeiert werden. Dafür wurde ein 3-tägiges Fest organisiert bei dem von Unterhaltung bis zu einer großen Schauübung alles vertreten war.
1998
wurde aus finanziellen und organisatorischen Gründen der Rettungs- dienst an den Kreisverband Säckingen zurückgegeben.
2001
planen wir die Einführung eines First Responder Systems in unserem Einsatzgebiet.
2002
Einführung des First Responder Systems auf dem Hotzenwald zusammen mit dem Ortsverein Rickenbach. Beschaffung von fünf AED-Geräten für die First Responder.
2003
Planung eines Einsatzleitwagens.
Großübung des Kreisverbands Säckingen in Görwihl.
Gründung einer Spiel und Kontaktgruppe (Spiko).
Das Jugendrotkreuz bietet eine Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler an.
2004
Ausführung und Inbetriebnahme des ELW.
2005
am 14. April 75. Blutspendetermin mit 259 Blutspendern.
am 17. November konnten wir den 15000 Blutspender begrüßen.
Alarmübung des KV Säckingen am Bergsee in Bad Säckingen.
2006
am 26 März Tag der offenen Tür anlässlich 40Jahre DRK-Ortsverein Görwihl.